Die kurze Gesichte von Omikron-Dokk Gmbh

In diesem Prospekt möchten wir Ihnen unsere Firmen Omikron-Dokk Kft (1982 gegründet), Balatonplast Kft., Mister Plastic Kft, Lézerplaszt Kft und Innokomp Kft vorstellen. Die Firmen sind zusammen eines der größten verstärkten Kunststoffverarbeitungs Unternehmen in Ungarn und in Mittel-Osteuropa. Wir gewährleisten eine gleichbleibende hohe Qualität und einen konkurenzfähigen Preis.
Es wird hauptsächlich fürs Ausland produziert, vor allem nach Deutschland.

Wir beschäftigen uns überwiegend mit folgenden Technologien:
- Vakuuminfusion, RTM
- Spritzfaser
- Handlaminat
- Verarbeitung von Polyurethan, PU Schäumung
- Pressen
- Pultrusion
- Filament winding

- Kontinuierliche Lamination, Sinus-Platte Herstellung
- SMC, BMC, pre-preg Herstellung
- Vacuformen, thermoformen
- 3D Messen, 3D Modellbau
- Special Kleben
- färben
- Montage

Unsere Referenzen: Scania, Bombaridier, Claas, Nabi, Ikarus, Oase, ITT W&WW, Bundeswehr

Wir bieten ein vielseitiges Angebot von Produkten an, die bei uns angefertigt werden: Rotorblätter für Windturbinen, Gondeln, Segelboote, Gartenteiche, Schwimmbecken, Buskarosserie Elemente, Maschinenbekleidung, Behälter, Float Module, komplette Bäder, PU-Schuhsohlen und Pre-pregs.
Es werden vor allem Glas- und Carbonfaserverstärkter Polyester, Vinylester, Epoxy und Hibridharze, bzw. verschiedene Epoxy- , PVC- und
Polyurethanschaum benutzt.

Die Qualität der Oberfläche unserer Produkte ist so gut, dass diese als Karosserie nachzusätzlicher thermischer Behandlung sofort poliert/auf Farbe lackiert werden kann.

Wir können auch Produkte von 23-25 m Länge herstellen.Unsere Windflügel für Windkraftanlagen werden aus Glas-und Carbonfaser bzw. Schaum Sandwichkonstruktion Vinylester Harz hergestellt. Sie sind mit dem modernsten Blitzschlagschutz ausgestattet und es kann auch ein Heizteppich eingebaut werden. Wir können auch Generatorgehäuse in allen Grössen und auch in grossen Serien herstellen.

Für die Verwirklichung unserer Neuentwicklungen und Formenbau steht uns ein 3-dimensionales CAD/CAM/FEA System zur Verfügung. Wir haben auch einen eigenen Formenbaubetrieb und eine 5-axis CNC-Fräsmaschine.
Auf folgender Abbildung sehen Sie den Ablauf der Produktion: das Urmuster wird anhand von 3-dimensionellen CAD-Daten, bzw. Entwürfen angefertigt. Später das Werkzeug und zuletzt das Fertigprodukt. Omikron-Dokk hat auch eine 7 m lange Lackier-Zelle und eine Faro Advantage 3D Mess-arm, CMM.

Unsere Gesellschaft besteht seit ca. 30 Jahren und hat aus mehrere Hunderte von verschiedenen kompositen Produkten mehrere 1000 Tonnen für mehrere Hunderte von zufriedene Kunden hergestellt. Unsere hauptsächlich angewandte Form von Zusammenarbeit ist die durch Vertrag geregelte Einfuhr.
Die Fläche unseres gesamten Produktionsgebietes beträgt 8000 Quadratmeter. Die Anzahl der in der Produktion tätigen Arbeitnehmer beträgt 80 Personen.
Unsere Jahreskapazität liegt bei 200.000 kg bei Produkten aus Handlaminat, 2.000.000 kg Pre-preg und 1.100.000 kg bei Produkten mit Spritzlaminat.

Wir verfügen über notwendige Flexibilität und Fachkentnisse und unserer Produktionsstätte verfügen über das EN ISO 9001:2000 und auch das EN ISO 14000 Zertifikat, zertifiziert bei TÜV-nord.

Wir bieten Ihnen hiermit unsere Lohnarbeit an als Subunternehmer bzw. als Lieferant für glas-und carbonfaserverstärkte Produkte, deren Anfertigung und Formenbau.


Anfangs hat man sich mit der Produktion und Erneuerung von Wasserfahrzeugen (Boote, Surfe, Wassertretboote, Segelboote) besch„ftigt, aber einige Wochen sp„ter geh”rte auch die Anfertigung von Abwasserkl„ranlagelamellen aus Polyester, sowie die Instandhaltung von Transportgef„áen aus Kunststoff in Chemiebetrieben in den T„tigkeitsbereich.

Die Anzahle der Arbeiter stieg innerhalb ein paar Jahren von 3 auf 10 Personen, der Aufbau der Betriebsst„tte und die Errichtung neuer Hallen in Fels‹”rs machten die Produktion der Kunststoffelemente fr Autobusse m”glich.

Das Jahr 1991 war ein wichtiges in der Geschichte der Gesellschaft, als sich die Omikron Kunststoffindustrielle und die Oberfl„chenschutz WAG vereinigte, Schuhsohleneinlagen und Schuhsohlen fr die Bundeswehr nach Deutschland zu produzieren begann.

Ab 1992 gelangen 76 % der Metall und Kunststoffindustriellen Genossenschaft "Sir ly" in Balatonkenese, der bisherigen Konkurrenz in ihren Besitz.

1993 grndete die deutsche Firma Kruk eine GmbH mit der Firma Balatonplast und es begann die Produktion von Gartenteichen, Wasserf„llen und groáen Wasserbeh„ltern mit einem Volumen von j„hrlich 1000 Tonnen.

Das Jahr 1998 zeigte einen Anfang eines ganz neuen Gesch„ftszweiges, die Gesellschaft kaufte bei der teilweisen Privatisierung 50 % des Betriebes fr Produktion von Wellenplatten aus Polyester und Pressteilen des Chemiewerkes "Nitrok‚mia" in Balatonfûzf‹. In Fels‹”rs werden momentan ca. 40 Arbeiter besch„ftigt.

Der Anhang des vereinfachten Jahresberichtes der Omikron - Dokk WAG von 1999.

Die Omikron - Dokk WAG entstand am 31.Dezember 1991 mit Gesellschaftervertrag und der Fusion von Omikron WAG und Dokk WAG.

Der Sitz der Gesellschaft befindet sich in Fels‹”rs, Pet‹fi Straáe 26.

T„tigkeitsbereiche sind: Galvanisierung, Herstellung von technischen und allgemeinen Gebrauchsgummiprodukten auáer Fuábekleidung aus Gummi, Produktion und Reparatur von Verkehrsger„ten mit Kunststoffverarbeitung, Leihen von Gebrauchsartikeln, Leasing, gemischte Reparaturindustrie.

Hauptt„tigkeitsbereich der Gesellschaft ist die Herstellung von Kunststoffprodukten, bzw. Beschichtung von Schuhsohlen durch Lohnarbeit. Die Firma produziert fr den Markt im Innland Elemente fr Fahrzeugteile, die Schuhsohlen werden fr den ausl„ndischen Markt verarbeitet.

Die WAG wurde am 17. Mai 2000 zur GmbH. Bei der Umwandlung hat sich der T„tigkeitsbereich, das Mitgliederverzeichnis und das Stammkapital nicht ge„ndert.